Trennschachtsysteme

Variante A - Gerinne und Auftritt aus Beton Schmutz-, Regen- oder Drainagewasser können in unseren Multifunktionsschächten in getrennten Leitungssystemen durch einen einzigen Schacht geführt werden. Die Lage der offenen bzw. geschlossenen Leitung kann dabei beliebig im Schacht angeordnet sein. Ist die Schmutzwasserleitung unten angeordnet, so haben wir als Standardausführung eine mittige Anordnung des Schmutzwasserkanals im Schachtunterteil.

Beispiel 1

Kanalschacht mit Drainageleitung

Beispiel 2

Hausanschlussschacht im Trennsystem

Beispiel 3

Kanalschacht 150 cm Durchmesser
im Trennsystem a) Mehrteiliger Trennschachtaufbau bei großen Sohldifferenzen (> 85 cm) zwischen SW- und RW-Leitung.

Beispiel 2

Trennschacht Typ Röser DN1200
b) Monolithischer Trennschacht Sohlversatz 25 - 130 cm zwischen SW- und RW Leitung.

Schachtunterteil

  • monolithisches. offenes SW - Gerinne
  • RW Leitung mit Reinigungsrohr
  • auf Wunsch mit Steigbügeln
  • Fließrichtung SW Leitung links
  • Sohlversatz flexibel 25 - 130 cm


Variante B - Infraschacht

Trennschachtsystem
Im Trennsystem kann ebenfalls ein Schachtboden aus Polypropylen, Polyurethan oder dem bewährten glasfaserverstärkten Kunststoff (GFK) eingesetzt werden. Der sogenannte INFRASCHACHT kombiniert SW/RW-Durchführung in einem Schacht. Die obere Leitung wird als geschlossene Leitung mit großer Reinigungsöffnung ausgeführt. In den monolithischen Schachtunterteilen können Sohldifferenzen von bis zu 850 mm zwischen SW- und RW-Durchführung hergestellt werden.