DN2400 Stahlbetonrohren für 200 m³ Löschwasserbehälter in Stockach

Deutschland

Für die Erweiterung des Gewerbegebietes in Hindelwangen reichten die lt. Brandschutzplanung benötigten 96 m³
Löschwassermenge pro Stunde aus dem bestehenden Versorgungsnetz nicht aus. Hierzu wurden 2 Löschwasserbehälter
mit jeweils 200 m³ Volumen geplant. Röser GmbH lieferte eine Variante davon als Bauvariante mit DN2400 Stahlbetonrohren.
Vorteil hier ist der geringe Platzbedarf in der Breite, sowie die schrittweise Verlegung möglich, oder wie hier in Strangbauweise.
Das komplette Bauwerk besteht aus einem Tangentialschacht als Endschacht inkl. Pumpensumpf und Überlauf, einem weiteren Tangentialschacht als Kontrollschacht, sowie für die Einläufe in der Mitte des Bauwerkes und 16 Stahlbeton Rohren DN2400. Die technische Ausstattung gem. DIN 14230 wurde ebenfalls von uns geliefert und bestand aus:
• 2 Einstiegsleitern aus Edelstahl inkl. Haltestange für den sicheren Einstieg
• 2 Stück Löschwassersauganschlüsse DN125 PN16 Form A inkl. Saugrohr und Antiwirbelplatte
• 2 Entlüftungsrohre DN100 aus Edelstahl
• Hinweisschild für Löschwasserbehälter
Die Füllung des Behälters ist durch den Einlauf mittels Regenwasser möglich, weiterhin wurde das Bauwerk mit
einem zusätzlichen Einlauf mit Schwimmerschaltung aus dem Versorgungsnetz ausgestattet. Dadurch ist auch bei
längeren Trockenperioden die dauerhafte Bevorratung gewährleistet.


zurück