Regenwasserbehandlung und Drosselung

Sedimentationsanlagen

Sedimentationsanlagen dienen zur mechanischen Entfernung von Fremdstoffen aus dem Abwasser. Diese können als ein separates Bauwerk erstellt werden, oder in einem größeren Bauwerk integriert sein. Die Fließgeschwindigkeiten des Mischwassers werden hier verringert, schwere Sedimente lagern sich am Boden ab und leichte Fremdkörper werden zum Beispiel mithilfe einer Tauchwand „vorgefiltert“.

 

Trennbauwerke

Trennbauwerke mit einem separaten Ablauf für Starkregenereignisse. Wird der Drosselabfluss zur Kläranlage im Zulauf überschritten, steigt im Trennbauwerk der Wasserspiegel, sobald die Höhe der Überlaufschwelle erreicht ist, wird das Wasser über den separaten Ablauf in einen Stauraumkanal, ein Becken, oder eine Vorflut umgeleitet.

 

Drosselbauwerk

Das klassische Drosselbauwerk gibt es mittlerweile in den verschiedensten Ausführungen. Das Bauwerk wird überall dort eingesetzt wo abfließende Flüssigkeiten gedrosselt werden müssen. Zur Drosselung gibt es verschiedene Möglichkeiten je nach Anwendungsfall wie zum Beispiel Schieber, Abflussbegrenzer oder auch nur simple Blenden. Durch viele äußere Einflüsse muss solch ein Bauwerk individuell erstellt werden. Einen großen Vorteil bietet hier ein Bauwerk aus Beton, da es sich genau nach den Anforderungen planen lässt.